Äthiopien (Kunst)

Aus Länder-Lexikon.de

Felszeichnungen und -malereien gehören zu den ältesten Kulturzeugnissen des afrikanischen Kontinents. Die äthiopische Schrift hatte die sabäische der semitischen Amharen aus Südarabien zur Basis. Das Königreich Aksum erlebte seine Blüte vom 1. Jh. v.Chr. bis zum 4./5. Jh. n.Chr. Die ptolemäische Zeit brachte griechischen Einfluss zum Tragen. Große Bedeutung hatte die Einführung des Christentums (327) und das Bündnis mit Byzanz. Bis ins 19. Jh. hinein war die äthiopische Malerei durchweg kultisch gebunden und stand der byzantinisch-koptischen Kunst nahe. Aus der traditionellen Volkskunst sind vielfarbige Flechtarbeiten, Holz- und Beinschnitzereien, Lederprägearbeiten und kunstvolle Juwelierarbeiten bekannt.


[Bearbeiten] Artikel teilen