Aktivurlaub im Schnee

    Aus Länder-Lexikon.de

    Fotolia 36643538.jpg

    In den Wintermonaten verreisen? Warum eigentlich nicht. Während es viele eher in die sonnigen Gefilde zieht, um dem tristen, grauen Winterwetter zu entkommen, gibt es mindestens genauso viele Urlauber, die gezielt in den Skiurlaub fahren. Dabei sind Skireisen nach Italien besonders beliebt. Kein Wunder, bietet Italien als eines der Alpenländer hervorragende Bedingungen für den begehrten Wintersport. Zahlreiche Skigebiete, Snowparks und Co. warten nur darauf, die Besucher begrüßen zu können.

    Das Skigebiet Alta Badia

    Beliebt ist beispielsweise das Skigebiet Alta Badia, das am Fuße des Sella Massivs liegt. Die unzähligen Berggipfel, die das Skigebiet im Tal umgeben, erlauben einen fantastischen Ausblick. Die einsamen Gipfel strahlen eine besondere Ruhe aus, die viele Skifahrer zu schätzen wissen. Darüber hinaus sind die zahllosen kleinen Dörfer mit ihren fröhlichen Festen einen Besuch wert.

    Insgesamt 130 Kilometer bestens präparierte Pisten befinden sich in diesem italienischen Skigebiet. Mit 53 modernen Aufstiegsanlagen fällt das Erklimmen der Berge besonders leicht und es gibt sogar eine direkte Skiverbindung zum Sellagebiet, das mit weiteren 500 Pistenkilometern aufwartet. Zahlreiche bekannte Skitouren können von Skigebiet Alta Badia aus unternommen werden, so etwa die Sella Ronda oder die Gebirgsjäger Skitour.

    Der Snowpark Seiser Alm

    Neben den Skigebieten bietet Italien auch viele Snowparks, darunter etwa den Snowpark Seiser Alm. Die langen Lines, die hier geboten werden, sind mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgestattet, so dass sie sich sowohl für Anfänger, wie auch für erfahrene Skifahrer und Snowboarder eignen.

    Zahlreiche Wettbewerbe haben im Snowpark bereits stattgefunden, wie etwa der Garden of Roses oder der Subject Schlern, um nur einige zu nennen. Die Laurinpiste, die den Snowpark beherbergt, ist mit einem sehr schnellen 4er-Sessellift ausgestattet, der sich in unmittelbarer Nähe der Talstation befindet. Zahlreiche kunstvolle Schnitzereien der Holzschnitzer aus der Region können bei der Abfahrt überdies bewundert werden.

    Skifahren hat in Italien lange Tradition

    In Italien und allen anderen Alpenländern hat das Skifahren schon lange Tradition. Einen kleinen Einblick in diese gewährt folgendes Video: Dabei geht es nicht nur um das rein alpine Skifahren, sondern auch der Nachtskilauf erfreut sich in Italien einer großen Beliebtheit. Wer ein besonderes Abenteuer sucht, kann sich genauso am Eisklettern auf einem der zahlreichen Gletscher versuchen. Allerdings gibt es derzeit nur ein Gletscherskigebiet in Italien, das Schnalstal. 35 Pistenkilometer stehen für die begeisterten Wintersportler bereit und von Oktober bis Mais herrscht hier absolute Schneesicherheit. Besonders anspruchsvoll ist in diesem Skigebiet übrigens die Schmugglerabfahrt, die über acht Kilometer reicht. Aber auch gemütliche Familienabfahrten lassen sich hier finden.

    Copyright Bild: © Gorilla - Fotolia.com