Berlin - Deutschlands Hauptstadt erkunden

    Aus Länder-Lexikon.de

    Quelle / Copyright: Youtube / DW (Deutsch)

    Kaum eine Stadt in Deutschland trägt so viel Geschichte in sich, wie Berlin. Und kaum eine Großstadt kann mit so viel kultureller Vielfalt glänzen, wie diese pulsierende Stadt an der Spree. Rund 3,5 Millionen Einwohner zählt die Bundeshauptstadt und ist die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands.

    Von ihrer Entstehung, bis hin zum heutigen Tag ist sie die lebendigste und turbulenteste Stadt Deutschlands und für viele Menschen aus dem Aus- und Inland immer wieder eine Reise wert.

    So viel Geschichte in einer Stadt

    Erstmals wurde die Stadt mit dem Bären als Wahrzeichen im 13. Jahrhundert erwähnt. Sie war schon immer besonders und so war sie mal die Hauptstadt Brandenburgs, Preußens und auch des Deutschen Reichs. Diese Zeit haftet dieser außergewöhnlichen Stadt am meisten an und auch der Untergang und die Zerstörung, nachdem das Dritte Reich durch die Alliierten niedergeschlagen und erobert wurde. Aber auch, dass es 1949 dazu kam, dass der Ostteil der Stadt als Demokratische Republik durch eine Mauer vom Westteil der Stadt getrennt wurde. Viele Familien wurden so schlichtweg auseinandergerissen. 1990 gelang es erstmals, dass eine Wiedervereinigung beider möglich wurde. Berlin war wieder aus einem Stück und wuchs zu einem Gesamtpaket zusammen und nannte sich Bundeshauptstadt. Die Bundesregierung packte ihre Koffer und zog schließlich gemeinsam nach Berlin.

    Eine Reise ist Berlin grundsätzlich immer wert

    Nicht umsonst gehört sie neben Paris, Rom und Mailand zu den beliebtesten Städtereisenzielen weltweit. Einmal in der Hauptstadt der Herzen angekommen geht es zur Erkundung der turbulenten Stadt über. Wirklich schöne und individuelle Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge in Berlin sollte man grundsätzlich den Experten überlassen und einem professionellen Tour Guide vertrauensvoll in die Hände geben. Das spart auch eine Menge an Mühen, sich selbst intensiv damit auseinaderzusetzen, wie man von A nach B gelangt und welche Route man am besten für die verschiedensten Sehenswürdigkeiten auswählt. Ansonsten verzettelt man sich bei so viel Geschichte, Kultur und Nachtleben sehr schnell in der pulsierenden Großstadt und schon ist ein Urlaubstag schneller um, als einem lieb ist und am Ende hat man nur halb so viel gesehen und entdeckt, wie man sich ursprünglich für diese Reise vorgenommen hatte.

    Berlin wächst unaufhörlich

    In jeder Ecke, in jedem Straßenzug und in jeder noch so kleinen Nische wachsen junge Unternehmen, neue und außergewöhnliche Cafés mit extravaganten Styles, Bistros und Restaurants mit kulturell gemischter Küche, kreative Werkstätten und unzählige Start-Up-Unternehmen wie Pilze aus dem Boden. Berlin ist das Pflaster für Kreativität und für den Beweis einer funktionierenden Multikultistadt im Großformat. Andererseits sind die Stadtteile wie Neuköln, Prenzlauer Berg und Kreuzberg weltweit als Szenestadtteile so bekannt und beliebt, dass Touristen sich ganz speziell nach diesen Szenevierteln erkundigen und sie sehen und erleben möchten. Kultur und Geschichte aus unzähligen Epochen in monumentaler Form und Art, liegen in keiner Stadt so dicht beieinander, wie in dieser Stadt. Nicht umsonst trägt Berlin den Unesco-Titel Stadt des Designs und ist zudem die meistbesuchte Stadt des Kontinents.

    Nachtleben genießen

    Das Berliner Nachtleben ist bekannt und berüchtigt und gerade bei jungen Leuten wie auch Singles ein überaus beliebter Hotspot. Die Szenekneipen am Bahnhofzoo, in Kreuzberg und Mitte sind weltweit bekannt. Nicht zuletzt auch durch viele internationalen Verfilmungen, die immer wieder die beeindruckende Kulisse dieser Stadt in ihren Filmen wirken lassen wollten. Die deutsche Verfilmung von "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" beispielsweise oder auch der internationale Film "Die Bourne Verschwörung", mit dem Schauspieler Matt Damon sind nur einige nennenswerte Verfilmungen.