Die Nordseeküste: Fernes Gefilde und doch so nah

    Aus Länder-Lexikon.de

    An der Nordseeküste ist es einfach schön. Das behaupten Touristen, Besucher und vor allem Menschen, die dort leben. Mit ihrer rauen Brise und dem frischen Duft des Meeres, der wunderschönen Strände, der naturbelassenen Küstenabschnitte und dem vielfältigen Tierreich, ist die Nordseeküste mit das beliebteste Urlaubsziel vieler Menschen. Mit Recht, denn sie kann nicht nur mit idyllischem Küsten- und Hafenleben dienen, sondern auch mit Naturschutzgebieten, der Gezeiten und vor allem auch das Watt, das unter UNESCO-Weltnaturerbe steht. Das für viele so ferne Gefilde liegt eigentlich ganz nach und dieses in vollen Zügen zu entdecken und zu genießen ist eigentlich ein Muss für jeden Urlauber, der das Meer, die See und den Charme der Küste und ihrer Menschen liebt.

    Neun Inseln - ein Küstengebiet

    Mit kleinen und größeren Inseln ist die Nordseeküste das Insel-reichste Gebiet in Deutschland. Angefangen von der recht kleinen Insel Helgoland, die schon etwas weiter draußen in der See liegt und für die man zum Übersetzen mit dem Schiff am längsten fahren muss. Sie ist bekannt für ihre Einzigartigkeit und ihres Livestyles. Dann die etwas kleinere Insel Neuwerk, die direkt an Küstenabschnitt Cuxhaven liegt und sich in direkter Küstennähe befindet. Dann geht es zur Insel Wangerooge, die sehr beliebt ist bei Familien, da sie sehr schöne Strände aufweisen kann. Sie kann man direkt vom Horumersiel aus erreichen.

    Spiekeroog, die relativ große und direkt neben Wangeroog liegende Insel ist ebenfalls entweder von Horumersiel oder Harlesiel zu erreichen. Dann geht's weiter nach Langeoog und Baltrum. Sie sind von Esens und dem Dornumersiel am besten zu erreichen. Die Insel Norderney. Sie strahlt besonderes Flair aus, da sich hier die Prominenz die Klinke in die Hand gibt und das Nachtleben dieser Insel ist besonders beliebt und bekannt. Die Insel Juist ist für Familienurlaube nahezu paradiesisch. Die Strände sind traumhaft und die Unterkünfte dementsprechend ausgerichtet. Das Schlusslicht bildet Borkum. Diese Insel ist bekannt für erholsame Urlaube, Kuren und Co.

    Ferienwohnungen bieten jede Menge Platz und Freiheit

    Nichts ist schöner und macht eigentlich mehr Sinn, sich an der Nordseeküste eine Ferienwohnung zu mieten. Die Ungezwungenheit der Küste und das Stückchen Freiheit in vollen Zügen genießen zu können, ist mit der Buchung eines Hotelzimmers eigentlich nicht möglich und das sollte man auch tunlichst vermeiden. Urlaub an der Nordsee bedeutet auch Freiheit und diese genießen. Unter www.ferienwohnung-burhave.com beispielsweise, findet man wunderschöne Ferienwohnungen zu sehr moderaten preisen.

    Die Küste an sich ist immer eine Reise wert

    Wer sich schon einmal auf der Autobahn Richtung Norden begibt, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen, die Nordseeküste aus der Nähe zu betrachten. Selbst wenn das Reiseziel ein anderes sein wird, ein Abstecher zur Küste sollte immer möglich sein. Schon auf der A27 Richtung Bremerhaven unterwegs, ist es nicht mehr weit weg von der Küste. Wer schon in Bremen ist, dann erst recht. Denn der Blick aufs Meer ist immer wieder ein ganz besonderer Moment für jeden Betrachter und wer weiß, so mancher hat beim Anblick der Nordseeküste seine ursprüngliche Reiseroute geändert und ist dort geblieben und kehrt jedes Jahr wieder an die See zurück.