Günstige Städtereise: Prag mit kleinem Budget entdecken

    Aus Länder-Lexikon.de

    Kaum ist das Abi geschafft, möchten viele junge Menschen erst einmal die Welt bereisen. Doch so groß die Begeisterung für das Reisen auch sein mag, häufig ist das zur Verfügung stehende Budget überschaubar. Umso wichtiger ist es, Reiseziele clever auszuwählen. Es empfehlen sich Städte, die preiswert zu erreichen sind und in denen die Kosten der Lebenshaltung als niedrig gelten.

    Weil Prag diese beiden Anforderungen bestens erfüllt, überrascht es nicht, dass die Hauptstadt von Tschechien zu einem der liebsten Reiseziele junger Menschen zählt. Abiturienten und Studierende aus zahlreichen europäischen Ländern reisen in großen Scharen nach Prag, um vor allem an den Wochenenden die Stadt unsicher zu machen.

    Sehenswürdigkeiten in Prag

    Auch wenn meist das Feiern im Vordergrund steht, hat die Stadt kulturell viel zu bieten. Jedem Pragbesucher kann nur dazu geraten werden, die folgenden Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

    Als größte Sehenswürdigkeit, die aufgrund ihrer zentralen Lage übrigens gut zu erreichen ist, gilt die Prager Burg. Mit gut 1,4 Mio. Besuchern gilt sie als dass am meisten besuchte Baudenkmal in Tschechien. Besucher sollten sich unbedingt den großen Ehrenhof ansehen. Dasselbe gilt für das Haus mit der Nr. 22 im goldenen Gässchen, wo vorübergehend Franz Kafka lebte.

    Ein beliebtes Fotomotiv ist die Karlsbrücke, die sich ganz in Nähe der Burganlage befindet. Tolle Motive geben außerdem das Altstädter Rathaus sowie das im Jugendstil errichtete Gemeindehaus ab. Wer dazu bereit ist, die Stadt zu verlassen, sollte sich das Freiluftmuseum Repora ansehen.

    Ausgehen und Spaß haben

    Die lokale Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut an die jungen Stadtbesucher angepasst. Es sind viele Clubs und Bars entstanden, in denen bis tief in die Nacht gefeiert wird. Die meisten liegen sehr zentral und sind daher leicht zu erreichen. Wo augenblicklich die besten Partys stattfinden, wird am besten vor Ort ermittelt. Besonders an Jugendherbergen und preiswerten Hotels liegen etliche Flyer aus, die gut über das Nachtleben informieren.

    Wer tagsüber Spaß haben möchte und dem Alkohol nicht abgeneigt ist, besucht am besten eine der zahlreichen Mikrobrauereien. Ein Highlight ist zweifelsohne das Bierbad Prag: Besucher baden in großen Whirl-Bottichen, die vollständig mit frischem Bier befüllt sind.

    Möglichkeiten für preiswertes Übernachten

    Die Suche nach Unterkünften gestaltet sich leicht. In der tschechischen Hauptstadt gibt es zahlreiche Hotels, die sich an ein junges Publikum richten und daher mit attraktiven Preisen aufwarten. Bei der Wahl empfiehlt es sich, die Lage am besten zuvor mithilfe von Google Maps oder einem ähnlichen Service zu überprüfen: So manch preiswertes Hotel liegt direkt an einer der zahlreichen U-Bahn Stationen.

    Besonders preisbewusste Städtereisende wählen am besten ein Hostel. Auch hier ist die Auswahl groß, wobei die Unterschiede im Hinblick auf Qualität und Komfort jedoch ausgeprägt sein können. Als sehr empfehlenswert gelten die AO Hostels, sie sind für ihre hohen Standards sowie einen guten Service bekannt. Entsprechende Online-Bewertungen belegen dies.

    Anreise

    Die Anreise kann auf unterschiedlichem Wege erfolgen. Von Deutschland aus gibt es eine preiswerte Bahnverbindung, die direkt in die Hauptstadt führt. Allerdings ist auch das Fliegen sehr preiswert geworden. Gleich mehrere Lowcost Carrier fliegen Prag an. Wer entsprechend früh bucht, kann sich sein Ticket zum Schnäppchenpreis besorgen. Der Flughafen liegt ca. 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, ist jedoch über mehrere Bus-Linien hervorragend angebunden. Tagsüber verkehren die Linien Nummer 110 und 119. Nachts fahren die Busse der Linie 510 - und das sogar im 30-Minutentakt.