Helsinki

    Aus Länder-Lexikon.de


    Hauptstadt von Finnland, im Süden des Landes auf einer Landzunge gelegen, die in den Finnischen Meerbusen ragt; ca. 560 000 Einwohner (Stadtgebiet).

    Universität (seit 1928), mehrere Hochschulen, Museen, botanischer Garten; Hafen, Maschinen-, Tuch-, Porzellan-, Zucker- und Tabakindustrie; Handelszentrum.

    1550 wurde Helsinki vom schwedischen König Gustav I. Wasa gegründet. Die Gründung erfolgte landeinwärts vom jetzigen Standort der Stadt auf dem Boden des heutigen Vantaa. 1640 wurde Helsinki direkt ans Meer verlegt. Seit 1917 ist Helsinki die Hauptstadt Finnlands.