Aus Länder-Lexikon.de

Woher stammt der Begriff?

Indian summer 1.JPG

Woher die Bezeichnung Indian Summer tatsächlich kommt, ist bis heute nach wie vor ungeklärt. Eine Erklärung stützt sich auf die Tatsache, dass die Indianer in den Staaten New Englands die Monate September bis November als Hauptjagdsaison nutzten, weil das milde Wetter die Tiere noch einmal aus ihren Unterschlüpfen herauslockte.


Eine andere Interpretation hat ihren Ursprung in der indianischen Mythologie. Eine Legende besagt nämlich, dass das Blut erlegter Bären ins Erdreich fließt, von den Bäumen aufgenommen wird und die Blätter rot färbt. Eine dritte Theorie hingegen vermutet, die Indianer hätten ihre Angriffe auf europäische Kolonien bis in den Spätherbst fortgesetzt, woraus die Siedler dann eben der Begriff Indian Summer abgeleitet hätten.

Andere Historiker nehmen an, dass die weißen Einwanderer ihre indianischen Nachbarn für ziemlich dumm hielten und den Indian Summer abfällig als Synonym für fools summer (deutsch etwa: „Idiotensommer“) verwendeten, da sie diese Wetterperiode einerseits als minderwertig gegenüber dem „richtigen Sommer“ ansahen, andererseits aber Verlass auf die warmen Tage war, die somit als narrensicher galten.

Indian summer 2.jpg

Schließlich kursiert auch noch die Theorie, dass der Name wirklich etwas mit Indien zu tun hat, wenn auch nur indirekt. Der englische Schriftsteller H. E. Ware will herausgefunden haben, dass viele Schiffe, die Nordamerika in Richtung Indischer Ozean verließen, während der Zeit des Indian Summer beladen wurden. Einige Schiffe hatten die Initialen I.S. auf ihrem Rumpf, deren Bedeutung allerdings nicht mehr geklärt werden kann.


Angesichts der Tatsache, dass der Begriff bereits über 300 Jahre alt ist, werden die Forscher den tatsächlichen Ursprung kaum noch feststellen können. Den meisten von uns wird es egal sein, solange man die warmen Sonnenstrahlen und das farbenprächtige Naturschauspiel genießen kann, bevor dann spätestens Ende November die kalten Wintertage endgültig Einzug halten.