Jerewan

    Aus Länder-Lexikon.de


    armenisch: Erewan, Eriwan;

    Hauptstadt von Armenien, am Rasdan nahe der Türkei gelegen; 1 040 m ü.NN; ca. 1,1 Millionen Einwohner.

    Universität, zahlreiche Hochschulen, Museen, Theater; Industriestandort (Aluminium-, Maschinenbau-, Elektro-, chemische Industrie).

    1387 fiel die Stadt an den mongolischen Eroberer Timur Leng. Zeitweilig war Jerewan im 15. Jahrhundert unter persischer Herrschaft, wurde aber immer wieder von den Osmanen erobert. 1827 schließlich wurde die damals von Persien regierte Stadt von Russland annektiert.