Libreville

    Aus Länder-Lexikon.de


    Hauptstadt von Gabun, am Ufer des Gabunästuars gelegen; ca. 540 000 Einwohner (Agglomeration).

    Universität (seit 1970), Diözese, Museen; Hafen, Schiffbau, Holzexport, Brauerei, internationaler Flughafen, Handelszentrum.

    1849 wurde die Stadt für befreite Sklaven gegründet. Sie trug zuerst den Namen Gabun und wurde 1886 zur Hauptstadt der Provinz Gabun, zwei Jahre später dann Hauptstadt von Französisch-Kongo und 1910 schließlich Hauptstadt des Territoriums Gabun von Französisch-Äquatorialafrika. Seit 1960 ist Libreville die Hauptstadt des unabhängigen Gabun.