Ligurien - ein ganz besonderer Ort in Bella Italia

    Aus Länder-Lexikon.de

    Quelle / Copyright: Youtube / TurismoInLiguria

    Italien hat als Reiseland eine Vielzahl von Fans - und das nicht ohne Grund. Viele Regionen des Mittelmeer-Staates laden zum Entspannen ein. Eine besonders beliebte Gegend in Italien stellt die Küstenregion Ligurien dar. Jedes Jahr reisen etliche Touristen aus aller Welt in diese wunderschöne und landestypische Region Nordwestitaliens. Kein Wunder, denn sie gehört zu einer der schönsten Ecken in "Bella Italia". Und obwohl die Hauptstadt Liguriens, Genua, auch Dreh- und Angelpunkt für viele Durch- und Weiterreisen mit dem Schiff sein kann, halten sich immer mehr Touristen dort auch gerne länger auf.

    Ligurien ist durch seine vielseitigen Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Natur bekannt, zu denen berühmte wunderschöne Buchten, malerische Städtchen, herrliche Landschaften, sowie beeindruckende Kathedralen und Bauwerke zählen. Vom erholsamen Strandurlaub, bis zur abenteuerlichen Wanderung, einem Besuch der vielen Märkte, Restaurants, Cafés und mehr, wird einem hier als Urlauber ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten geboten.

    Die Stadt Imperia ist ein Muss

    Wer in Ligurien etwas erleben möchte und das Flair dieser Region aus nächster Nähe erfahren will, der sollte unbedingt die angebotenen Ausflüge zur Stadt Imperia wahrnehmen. Wer die Stadt besucht, entdeckt schnell die zwei völlig unterschiedlichen Gesichter von Imperia, einerseits die Altstadt mit ihren engen historischen Gassen und andererseits die Neustadt mit ihren vielen Einkaufsmöglichkeiten und netten Cafés. Die Stadt mit den zwei Gesichtern ist für Touristen auf jeden Fall sehenswert.

    Imperia Altstadt

    Die Altstadt des Stadtteils Porto Maurizio, mit der großen Kirche und dem imposanten Dom sind faszinierend, ebenso wie die vielen schönen alten Gassen, in denen die kleinen Lädchen ihre landestypischen Waren anpreisen. Besonders bekannt ist auch das klassische Olivenöl dieser Region, welches weltweit begehrt ist und natürlich köstlich schmeckt. Vom historischen Kloster Santa Chiara aus kann man einen traumhaften Blick aufs Meer und auf den Hafen genießen und im Stadtteil selbst eröffnen sich dem Badegast schöne Sandstrände mit vielen Bars und Restaurants, die sowohl von Einheimischen wie auch Touristen gleichermaßen aufgesucht werden. Wer also Ligurien und seine Menschen von der schönsten Seite kennenlernen will, ist dort garantiert an der richtigen Stelle.

    Der Stadtteil Oneglia

    Der andere Teil der Stadt nennt sich Oneglia. Modern und aufgeschlossen zeigt sich dieser als wichtiges Wirtschaftszentrum Liguriens und völlig konträr zum eher konservativen und traditionellen Porto Maurizio. Wer entspannt shoppen und flanieren möchte, ist in Ongelia am richtigen Ort. Die Arkadenstraße des Ortes ist mit modischen Boutiquen und Modegeschäften nur so übersät. Besondere Sehenswürdigen in Oneglia sind unter anderem:

    • Die Kathedrale S. Giovanni Battista
    • Das Museo dell’Olivo - ein bekanntes Museum rund um das Thema Oliven
    • Die öffentlich zugänglichen Gärten der Villa Grock

    Auch das bunte Treiben Oneglias geht nicht spurlos an dem Besucher vorbei und man lässt sich davon schnell in seinen Bann ziehen. Hier pulsiert das Leben, was sich auch an den vielen dort stattfindenden lokalen Märkten festmachen lässt.

    Dolcedo - ein Ausflug ins klassische Ligurien

    Als Geheimtipp gilt auch die Stadt Dolcedo in der Provinz Imperia. Wunderschön gelegen in traumhafter Idylle zeigt sich dieses Örtchen mit rund 1.400 Einwohnern als ein kleiner Schatz. Denn die Stadt gehört zum Zentrum des Val Prino und damit zum traditionellen Olivenanbaugebiet Liguriens und ist zudem umgeben von Kastanien- und Eichenwäldern. Dieser Ort ist also schon allein dank seiner landschaftlichen Lage ein beliebtes Fotoobjekt - und wer einmal durch die kleinen Gassen Dolcedos gegangen ist, der lernt den traditionellen ligurischen Baustil kennen. Eine besondere regionale Spezialität ist das Ballspiel "Pallone Elastico", welches in einem speziellen in Dolcedo befindlichen Stadion (Sferisterio), regelmäßig ausgeübt wird.

    Ferienunterkünfte in der Region

    Eine preiswerte, sowie komfortable Ferienwohnung in Ligurien zu finden, ist an sich einfach - siehe entsprechende Auswahl im Internet. Denn das verfügbare Angebot an unterschiedlich ausgestatteten und dimensionierten Wohnungen und Häusern ist recht üppig, wobei man jedoch stets die saisonale Verknappung sowie die damit einhergehenden Preisunterschiede im Blick behalten sollte. Wer mit dem Auto anreist ist zudem klar im Vorteil, denn so lassen sich die individuellen Ausflüge flexibler planen und umsetzen. Ferienunterkünfte sind in der Region Ligurien gerade in der Hauptsaison sehr begehrt. Denn in der Regel sind sie familiengeführt, verfügen über sämtliches Inventar, welches man während der Ferienzeit als Selbstversorger benötigt und liegen meistens so schön, dass man immer wieder das gleiche Haus oder dieselbe Wohnung erneut fürs nächste Jahr buchen und festmachen will. Von daher schätzen viele Touristen insbesondere den Charme dieser doch sehr individuellen Unterbringung.

    Fazit: Tradition, Landschaft und mediterrane Lebensfreunde

    Ligurien ist eine Region, die für zauberhafte mediterrane Landschaften und italienische Tradition steht. Die Altstadt Imperias, Oneglia und Dolcedo gehören sicherlich mit zu den top Sehenswürdigkeiten, die man als wahrer Italien-Fan auf seiner To-Do-Liste stehen haben sollte. Ebenso hat es die hier zu genießende italienische Küche vielen Urlaubern angetan. Auch die umgebende Landschaft mit ihren Olivenhainen und den vielen kleinen versteckten Ausflugszielen ist sicherlich ein Grund nach Ligurien zu reisen, ebenso wie die vielseitigen Unterkünfte in gemütlichen Apartments, schicken und edel ausgestatteten Ferienhäusern oder auch kleinen, familiengeführten Pensionen.