Port-au-Prince

    Aus Länder-Lexikon.de


    Hauptstadt von Haiti, an der Westküste der Insel Hispaniola gelegen; ca. 2,5 Millionen Einwohner im Großraum.

    Universität, Museen, Basilika, Erzdiözese; Hafen, Industriestandort, internationaler Flughafen, Tourismus.

    Port-au-Prince wurde 1749 von den Franzosen gegründet. Von 1770 bis 1804 war Port-au-Prince Hauptstadt der damaligen französischen Kolonie Saint-Domingue, danach Hauptstadt des unabhängigen Staates Haiti.