Tallinn

Aus Länder-Lexikon.de

auch: Reval;

Hauptstadt und Hafen von Estland; am Finnischen Meerbusen gelegen; ca. 403 000 Einwohner (Agglomeration).

Universität, Museen; internationaler Flughafen, Handelszentrum, Tourismus.

Kunst und Kultur

Kathedrale von Tallin, Estland

Der Stadtkern aus dem 18. Jh. (im 2. Weltkrieg stark zerstört, wiederaufgebaut und unter Denkmalschutz gestellt) gruppiert sich um die Pfarrkirche Sankt Nikolaus (um 1280), die Heiliggeistkirche (14. Jh.), die Olaikirche (13. bis 19. Jh.) und das Rathaus. Auf einer Höhe über der Stadt Burg (13. Jh.) und Dom (13. bis 18. Jh.) von Tallinn.

Geschichte

Die ursprünglich deutsche Stadt entstand um 1219, trat 1285 der Hanse bei, kam 1561 mit Estland an Schweden, 1710 bis 1721 an Russland; 1918-1940 Hauptstadt der Republik Estland, seit 1940 Hauptstadt der Estnischen SSR; seit 1991 wieder Hauptstadt der unabhängigen Republik Estland.