Reiseführer Togo

Aus Länder-Lexikon.de

(Weitergeleitet von Togo Reise)

In Togo können Sie Afrika in seiner ursprünglichsten Form erleben: Als eines der kleinsten und unbekanntesten Länder des Kontinents ist es gerade deshalb ein lohnendes Reiseziel.

Inhaltsverzeichnis

Sightseeing und Highlights

Traditionelle Lehmhäuser

Interessanteste Sehenswürdigkeit ist die vom Volksstamm der Batammariba bewohnte Region Koutammakou in Nord-Ost-Togo. Die traditionellen Siedlungen des Volkes sind weitgehend intakt und bieten Ihnen einen unvergleichlichen Einblick in westafrikanische Traditionen und die naturverbundene Lebensweise des Volkes. Die zylindrischen Lehmhäuser der Batammariba weisen eine charakteristische Architektur auf und sind ein Symbol für Togo. Seit 2004 zählt diese Region zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Hauptstadt Lomé beheimatet einen großen, lebendigen Marktplatz und das Togo Nationalmusem, in dem Sie u. a. ethnographische Ausstellungen besuchen können.

In der Nähe der Stadt Tomagbé ist der Akloa-Wasserfall mit einer Fallhöhe von 35 Metern zu besichtigen. Sie erreichen ihn mit dem Taxi von Tomagbé aus.

Vor allem bei Wassersportlern ist der Lake Togo – der größte See des Landes – ein beliebtes Ziel. Per Boot fahren Sie nach Togoville, wo es zahlreiche Voodoo-Grabstätten zu bestaunen gibt. Besonders für Tierfreunde ist natürlich der Besuch eines Nationalparks unverzichtbar. Hier bieten sich besonders der Fazao-Malfacassa-Nationalpark bei Sokodé und der Kéran-Nationalpark bei Kara an. Mit etwas Glück können Sie dort noch die letzten freien Wildtiere Togos wie Affen, Elefanten und Antilopen beobachten.

Falls Sie es etwas sportlicher mögen, bietet sich das Hügelland an der Grenze zu Ghana bei Kpalimé an. Auf wunderschönen Wanderungen können Sie hier die vielen Schmetterlinge beobachten, für die diese Gegend bekannt ist. Auch zum Campen gibt es dort gute Möglichkeiten. Ruhe und Erholung finden Sie an den Stränden Togos. Besonders schön sind Robinson's Plage und Aného Beach. Wegen gefährlicher Strömungen sollten Sie das Baden außerhalb von bewachten Stränden jedoch unbedingt unterlassen!

Land und Leute

Die westafrikanische Republik Togo grenzt im Westen an Ghana, im Osten an Benin, im Norden an Burkina Faso und im Süden an den Atlantik. Benannt wurde sie übrigens nach dem Ort Togo – dem heutigen Togoville – am Lake Togo. „To“ bedeutet in der Sprache der Ewe „Wasser“ und „Go“ bedeutet „Ufer“.

An seiner breitesten Stelle ist Togo gerade einmal 160 Kilometer breit und steigt hinter den palmengesäumten Lagunen und Sandstränden der etwa 56 Kilometer langen Küste zu einem hügeligen Plateau an. Den höchsten Punkt bildet der Mont Agou (986 Meter). Im Norden senkt sich das Land zu einer großen Ebene hin ab, die vom Fluss Oti bewässert wird. Das Landesinnere ist dicht bewaldet, während sich im Norden und Süden Savanne, besiedelt von Antilopen und Elefanten, ausdehnt. Der Mono ist mit einer Länge von 400 Kilometern der längste Fluss des Landes und mündet im Osten ins Meer.

Mit seiner Gesamtfläche von nur 56.785 Quadratkilometern – das entspricht in etwa der Fläche von Hessen und Baden-Württemberg zusammen – ist Togo eines der kleinsten Länder des afrikanischen Kontinents. Seine knapp sechs Millionen Einwohner, von denen eine Million in der Hauptstadt Lomé leben, gehören einer Vielzahl ethnischer Gruppen an. Die größten davon bilden die Ewe (40 Prozent), die Akebou (13 Prozent) und die Gurma (zehn Prozent). Etwa jeder Hundertste Togoer ist europäischer Abstammung. Die Amtssprache des Landes ist Französisch. Daneben existieren noch zahlreiche Sprachen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

Fast die Hälfte der Bevölkerung Togos gehört verschiedenen Naturreligionen an, 20 Prozent sind Katholiken, 10 Prozent Protestanten und 20 Prozent Moslems.

Klima

Das Klima Togos ist ganzjährig tropisch-feucht und insgesamt sehr heiß. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen etwa 35 °C im Norden und 27 °C an der Küste. Auch die Nächte bringen kaum Abkühlung. Am heißesten wird es in den Monaten Februar und März, mit Mittagstemperaturen um 39° C im Norden und 32° C im Süden. Am kühlsten ist es für den Reisenden im August mit Temperaturen um 27 °C. Im Dezember und Januar weht der staubführende Harmattan aus der Sahara. Im Norden gibt es eine Regenzeit von April bis September. Im Süden kommt es zu zwei Regenzeiten, von denen die eine von April bis Juni und die andere von Oktober bis November andauert.

Die beste Reisezeit ist im Norden von November bis April, im Süden von Oktober bis April.

Praktische Hinweise und Vorbereitung

Einreise

Für die Einreise benötigen Sie ein Visum, das die Auslandsvertretungen Togos ausstellen. Kinder benötigen ein eigenes Visum, ein Kinderreisepass wird empfohlen. Eine Gelbfieberimpfung ist zur Einreise erforderlich (bitte beachten Sie dazu die Seiten des Auswärtigen Amtes). Ferner werden für Kurzreisen Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphterie und Poliomyelitis empfohlen. Beachten Sie hierzu die Seiten des Auswärtigen Amtes, insbesondere die Reise- und Sicherheitshinweise.

Geld

Die Währung Togos ist der CFA-Franc. Der Geldumtausch stellt in Togo kein großes Problem dar und ist in Banken und Wechselstuben von Lomé und anderen größeren Städten möglich. Außerhalb der Länder der CFA-Franc-Zone ist der Rücktausch nicht empfehlenswert, da es dort zu hohen Tauschverlusten kommt. Reiseschecks und die gängigen internationalen Kreditkarten (nicht Eurocard und Mastercard!) werden in den Banken der größeren Städte akzeptiert. Dort finden Sie auch Geldautomaten.

Verkehr

Straßen und Fahrzeuge sind allgemein in schlechtem Zustand. Wegen fehlender Beleuchtung sind Nachtfahren riskant. Die Mitfahrt in Motorrad-Taxis birgt eine große Unfallgefahr. Der Zugverkehr ist seit einigen Jahren eingestellt.