Venetien (Region)

Aus Länder-Lexikon.de

italienisch: Veneto; auch: Venezia Euganea;

Region in Norditalien; an der Adria gelegen und mit Anteil am Ufer des Gardasees; umfasst sieben Provinzen (Belluno, Padua, Rovigo, Treviso, Venedig, Verona und Vicenza); 18 365 km²; 4,64 Millionen Einwohner; Hauptstadt: Venedig; weitere bedeutende Städte: Padua, Verona, Vicenza.

Bedeutende Tourismusindustrie.

Geschichte

Im 7. und 8. Jahrhundert Aufstieg Venedigs zu einer bedeutenden Seemacht; 806-812 unter fränkischer Herrschaft; ab dem 11. Jahrhundert Republik Venedig mit stetig wachsendem Territorium (u.a. 1489 Erwerb Zyperns). 1797 fiel das Gebiet gemeinsam mit der Lombardei an Österreich und kam 1867, nach der Gründung des neuen Königreiches, wieder an Italien.