Wölfe in Ligurien

Aus Länder-Lexikon.de

21. Juli 2013  

Gelegentlich hört man in den Medien davon, dass sich in Ostdeutschland wieder Wölfe ansiedeln. Naturschützer sind begeistert, wenn sie Aufnahmen von einem Wolf machen können oder eine Wolfslosung entdecken. In Italien hingegen – unter anderem in Ligurien – ist der Wolf seit langem heimisch.

Italienischer Wolf als Unterart

Wer an der Ligurischen Küste Urlaub macht und in einem Domizil wohnt, das sich nicht direkt am Strand, sondern ein paar Kilometer im bergigen Hinterland befindet, kann die Wölfe mit etwas Glück abends bei Dunkelheit erleben. Sitzt man dann auf seiner Terrasse bei einem Glas Rotwein, stimmen sie gelegentlich zum kollektiven Heulen an.

Der Italienische Wolf ist, so wie es aussieht, eine Unterart und unterscheidet sich daher von der Art, die man in Deutschland gelegentlich sieht. Ein Merkmal, das ihn wesentlich von anderen Wölfen unterscheidet, ist die schwarze Vorderseite der Vorderbeine, außerdem sind sie relativ klein. Die Wölfe sind nicht nur in Ligurien, sondern im gesamten Italien zu finden, dabei halten sie sich vorzugsweise im Landesinneren auf. Es wird geschätzt, dass in Italien bis zu 1.000 Wölfe leben; eine genaue Anzahl lässt sich leider nicht nennen.

In den Alpen ist er zuhause

Besonders in den Alpen fühlt sich das Tier sehr wohl. Da die Alpenausläufer quasi direkt hinter dem ligurischen Strand mit seinen Bergen und Serpentinen beginnen, ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass man gelegentlich einen Wolf heulen hört. Im Hinterland ist der Großteil der Fläche bewaldet. Nicht nur Wölfe bevorzugen diese Gebiete, um herum zu streifen, auch Wanderer fühlen sich hier wohl. Besonders Buchenwälder, aber auch ausgedehnte Olivenhaine kann man hier bei seinen Spaziergängen entdecken. Das Klima ist in dieser Region relativ mild. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auch im Winter sehr selten. Künstlich angepflanzt, wachsen daher in diesem Landstrich ebenfalls Zitronen, Feigen oder andere Obstsorten.

Vorsicht in den Wäldern

Dass man hier bei einem Spaziergang einem Wolf begegnen wird, ist sehr unwahrscheinlich, da die Tiere sehr scheu sind. Wahrscheinlicher ist, dass man Wildschweine beobachten kann. Allerdings sollte man sich ihnen auf keinen Fall nähern; dies gilt speziell dann, wenn Frischlinge zu sehen sind, da die Eltern ihre Kleinen bis zum Tod verteidigen würden.