Wandern im Karwendel: Seenwanderungen

    Aus Länder-Lexikon.de


    Die zahlreichen malerischen Bergseen im Karwendelgebirge laden zu Wanderungen zu Fuß oder auch mit dem Rad ein. Diese Touren sind vor allem für Familien geeignet. Hier finden Sie einige Routenvorschläge:

    • Dreiseenweg Barmsee - Geroldsee - Grubsee (leicht): Gehzeit 3 bis 4 Stunden
    Barmsee im Winter

    Im Erholungsort Krün bricht man am Wander-Parkplatz an der Isarbrücke auf und folgt dann von der Ortsmitte aus dem ausgeschriebenen Wanderweg zum Barmsee. Durch einen Wald gelangt man anschließend zu den Feuchtwiesen, bei denen sich ein Pfad zum Geroldsee, einem warmen Moorsee, abspaltet. Im Sommer ist dieser See ideal zum Baden, und auch die wunderschöne Bergkulisse, die im Hintergrund auftaucht, ist ein wahrer Blickfang. Über einen Radweg erreicht man den Ort Klais, wo sich hinter dem Sonnenhügel der idyllische Grubsee befindet. Diese Wanderung nimmt drei bis vier Stunden in Anspruch.

    • Geolehrpfad (leicht): Gehzeit 1,5 bis 2 Stunden

    Der Lehrpfad informiert anhand von Schaukästen über die Geologie der Alpen. Ausgangspunkt ist die Talstation des Kranzberg-Sessellifts. Der Geolehrpfad ist ausgeschildert und bietet unterwegs eine wunderschöne Aussicht. Am Ende der Tour erreicht man den Lauternsee. Wer mag, kann sich hier ein Boot ausleihen und eine Runde in See stechen.

    • Rund um den Walchensee (leicht): mit dem Fahrrad 3 bis 4 Stunden
    Walchensee

    Der Walchensee besticht durch seine Naturbelassenheit. Er ist rundum frei zugänglich, mit schönen Badeufern vor allem im südlichen und östlichen Teil. Auch Fischen, Segeln, Tauchen und Surfen ist möglich. Diese Tour unternimmt man aufgrund der Länge der Strecke (39 Kilometer) am besten mit dem Fahrrad. Von Krün oder Wallgau aus startend folgt man immer dem Wirtschaftsweg neben der Straße in Richtung Einsiedl am Walchensee. Von da aus geht es über Altlach nach Niedernach und anschließend an der Ostseite des Sees über Sachenbach nach Urfeld. Den Rückweg tritt man über Walchensee und Einsiedl an. Auf der Strecke findet man eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten.