Wandern im Karwendel: Vorbereitung

    Aus Länder-Lexikon.de

    Wanderschuh im Härtetest
    • Um sich langfristig auf Wanderungen vorzubereiten, sollten Sie sich bereits einige Zeit vorher sportlich betätigen. Am besten trainieren Sie Ihre Ausdauer mit Radfahren oder Laufen. Auch eine kräftige Beinmuskulatur ist beim Ersteigen der Berge von Vorteil.
    • Besorgen Sie sich eine Wanderkarte und nehmen Sie einen Kompass und Höhenmesser mit. Das wichtigste: Üben Sie vorher den Umgang damit. Die Ausrüstung nützt Ihnen nichts, wenn Sie nicht damit umzugehen wissen.
    • Nur mit sicherem Schuhwerk ist man vor Fehltritten geschützt: Stabile Bergschuhe gehören zur Grundausstattung.
    • Ein Erste-Hilfe-Set und Wetterschutz (Regenbekleidung und Schutzhülle für den Rucksack) gehören auf alle Fälle in den Rucksack - auch wenn die Sonne von einem wolkenlosen Himmel strahlt - und sollten möglichst leicht greifbar sein.
    • Sonnencreme (LSF >20) mitnehmen: In der Höhe der Berge ist die UV-Strahlung wesentlich intensiver.
    • Nützlich können außerdem ein multifunktionales Taschenmesser und eine Taschenlampe sein.