Urlaub in Dänemark: Tipps für schöne Familienferien

    Aus Länder-Lexikon.de

    Quelle / Copyright: Youtube / WDR Reisen

    Wer zum ersten Mal einen Dänemark Urlaub plant, steht vor der Herausforderung die Flut der Informationen zu sortieren. Dänemark heißt seine Touristen von Herzen willkommen und hat enorm viel zu bieten – gerade auch für Familien. Es ist das Land, in dem Tivoli und Legoland zu finden sind und die Meerjungfrau von Kopenhagen. Und damit sind Urlauber auch schon mittendrin im aufregenden Familienurlaub unter dänischer Flagge.

    Welcher Teil Dänemarks eignet sich am besten für Familienferien?

    In Dänemark mit der Familie Urlaub zu machen ist unkompliziert, denn die Dänen sind Familienmenschen und entsprechend vielfältig sind die Freizeitangebote. Welcher Teil Dänemarks sich am besten eignet, um mit Kindern in den Urlaub zu fahren, hängt davon ab, welche Art Urlaub gewünscht wird. Soll es ein Badeurlaub werden, ein sportlich aktiver Urlaub oder ein Urlaub mit Sightseeing und Attraktionen? Natürlich geht auch alles zusammen: Am Strand die Zeit verbummeln, auf ausgedehnten Wanderungen die Natur entdecken und zur Abwechslung Vergnügungsparks sowie Sehenswürdigkeiten besuchen.

    Unterkunft in Dänemark: Am besten im Ferienhaus

    Das Angebot der Ferienhäuser ist so abwechslungsreich wie die Urlaubsmöglichkeiten in diesem Land. Wer auf der Suche nach einem Ferienhaus ist, hat die Qual der Wahl. Diese Wahl lässt sich allerdings vereinfachen, wenn die Suche online stattfindet. Bei DanCenter lassen sich die Angebote nach zahlreichen Kriterien vorfiltern, zum Beispiel nach der Ausstattung der Ferienhäuser, Lage zum Meer, Verfügbarkeit eines Bootes, Möglichkeit für die Mitnahme eines Haustieres und anderes mehr.

    Über eine interaktive Karte ist der jeweilige Standort eines passenden Ferienhauses ersichtlich und die Lage zu den umliegenden Orten sofort erkennbar. Mit Klick auf das Objekt werden die verfügbaren Zeiten angezeigt, es erscheinen Fotos der Umgebung des Objektes selbst. Das vereinfacht die Ferienplanung enorm und verkürzt den Auswahlprozess erheblich.

    Ferien in Kopenhagen: Urlaub für Groß und Klein

    Kopenhagen bietet für Kinder und Erwachsene gleichermaßen spannende Highlights. Dazu gehören unter anderem diese:

    Tivoli Vergnügungspark

    Der Tivoli in Kopenhagen ist weltweit bekannt. Egal, ob Besucher im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter hindurchschlendern, es gibt immer etwas Besonderes zu sehen seit 1843 können Besucher durch den zweitältesten Vergnügungspark der Welt flanieren. Hier gibt es Fahrgeschäfte, Musikprogramme, kulturelle Events und wechselnde Attraktionen. Für Kinder ist der Tivoli die pure Verführung, denn hier steht der Spaß an allererster Stelle. Für die Erwachsenen sind auch die Nächte im Tivoli anziehend, denn in den Cafés und Restaurants mit Blick auf die romantisch erleuchteten Parkanlagen lassen sich entspannte Stunden zu zweit verbringen. Übrigens: an ausgewählten Tagen können sich Brautleute im Tivoli das Ja-Wort geben.

    Schloss Amalienborg

    Hier ist die dänische Königin Margarethe II. Zuhause. Schloss Amalienborg ist im Rokokostil erbaut und besteht aus vier Bauwerken. Zwei davon sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Museum mit der Geschichte der dänischen Monarchie ist hier unter anderem ansässig.

    Radtour durch die schönsten Stadtviertel

    Mit der ganzen Familie mit dem Rad quer durch Kopenhagen zu fahren ist ein besonderes Erlebnis. Kopfsteinpflaster, farbenfrohe Häuser und Villen, Straßenfeste, Spielplätze und Cafés säumen die Route. Zu den schönsten Stadtvierteln zählen Frederiksberg, Vesterbro und City Center. Vesterbro ist auch für Teenager ein echtes Highlight. Der Lonely Planet kürte diesen Stadtteil zu einem der coolsten Stadtviertel weltweit. Ausgefallene Boutiquen, charmante Cafés und das bunte Treiben auf den Straßen wirken nicht nur auf Erwachsene anziehend. Frederiksberg ist sehr grün, verhältnismäßig ruhig und bietet sich für einen Zwischenstopp mit einem Picknick mitten im Stadtzentrum an. City Center ist voll mit den Top-Sehenswürdigkeiten. Hier lassen sich Schlösser und Denkmäler besuchen und natürlich die kleine Meerjungfrau fotografieren. Mit einem leckeren dänischen Eis in der Hand ist ein gemeinsamer Spaziergang durch die verschlungenen Gassen ein großartiger Abschluss eines abwechslungsreichen Tags.

    Ferien an der Ostsee

    Die dänische Ostsee ist landschaftlich beeindruckend. Es gibt wunderschöne Strände, klares Wasser und milde Meerluft. Für Sonnenhungrige ist die dänische Riviera empfehlenswert. Hier lässt sich nicht nur Urlaub am Strand machen, sondern es gibt auch drei wunderschöne Schlösser, die zum Tagesausflug einladen.

    Die Sonneninsel Bornholm ist ein Kleinod, das Familien gerne besuchen. Ausspannen, gut essen, die Tage am Meer verbringen und eine spektakuläre Natur entdecken – all das lässt sich mit dem lebendigen Charme maritimer Küstenorte verbinden. Die Insel ist klein und lässt sich sogar zu Fuß ganz vorzüglich entdecken.

    Das dänische Fjordland ist etwas Besonderes. Auch hier gibt es zahlreiche Schlösser, wunderschöne Wanderwege, Wikingergeschichten und Wassersport. Für Kinder startet das Wikinger-Abenteuer an den fünf im Rosskilde Fjord gefunden Wikingerschiffen. Sie stammen aus der späten Wikingerzeit und sind sehr gut erhalten. Empfehlenswert ist es, mit den Kindern die neue nordische Wikingerküche zu testen. Gesundes Gemüse wie Tomaten und Gurken gab es damals noch nicht. Stattdessen finden sich überraschende Zutaten auf dem Teller. Bangs-3924500 1920.jpg Romantische Gassen in Odense, der Geburtsstad von Hans Christian Andersen.

    Urlaub in der Oase: Ferien auf Fyn

    Mitten in der Ostsee liegt die Insel Fyn. Sie ist durch einen üppigen Bewuchs gekennzeichnet, was ihr den Namen "Grüne Insel" eingebracht hat. Der Ort Odense ist der größte auf der Insel und es ist die Heimatstadt von Hans Christian Andersen. Allerdings ist diese Stadt nicht von Touristen überlaufen, vielmehr ist es eine schöne kleine, gemütliche Stadt mit märchenhafter Atmosphäre. Hektik ist hier Fehlanzeige. Mit Kindern lässt sich das Geburtshaus von Hans Christian Andersen im Zentrum von Odense besuchen, auch lädt der Zoo zu ein paar unterhaltsame Stunden ein. Jedes Jahr im August findet ein großes internationales Kurzfilm-Festival statt, dass viele verschiedene Menschen unterschiedlicher Nationalitäten anlockt. Es ist auch für Teenager ein aufregendes Event, welches unvergessene Stunden und lebhafte Erinnerungen beschert.

    Fazit: früh buchen und die besten Orte besuchen

    Dänemark ist bei Touristen heiß begehrt. Die Begeisterung ist ungebrochen und drückt sich auch in den steigenden Besucherzahlen aus. Damit der Urlaub in Dänemark entspannt abläuft und sich schöne Unterkünfte an geeigneter Stelle finden lassen, ist rechtzeitige Buchung zu empfehlen. Ob ausgedehnte Wanderungen durch Wälder, entlang der spektakulären Küste oder Spaziergänge durch das attraktive Kopenhagen, durch das romantische Odense oder Ausflüge zu anderen Ortschafen – Dänemark ist eine Reise wert und das Jahr für Jahr.

    Bilder: pixabay.com © haneman (CC0 Creative Commons)