Atlantischer Ozean

Aus Länder-Lexikon.de

Atlantischer Ozean

Der Altantische Ozean (auch Atlantik genannt) ist nach dem Pazifik das zweitgrößte Weltmeer. Nach geologischen Erkenntnissen ist der Atlantik vor etwa 150 Millionen Jahren entstanden und gilt somit als das Jüngste der Weltmeere.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Atlantik trennt den Amerikanischen Kontinent von Europa und Afrika. Er hat eine Gesamtfläche von 106, 2 km² und bedeckt somit ein Fünftel der Erdoberfläche.

Neben den natürlichen Verbindungen zwischen seinen vielen Nebenmeeren und dem Ozean, gibt es im Atlantik zwei große, von Menschen geschaffene Verbindungen. Dies sind der Sueskanal, der das Europäische Mittelmeer mit den Roten Meer verbindet und der Panamakanal, der Schifffahrten vom Amerikanischen Mittelmeer in den Pazifik möglich macht.

Aufgrund seiner starken Nord- und Südausrichtung wird der Ozean auch in Nord- und Südatlantik aufgeteilt, die Grenze hierfür bildet der 8. Breitengrad nördlich des Äquators.

Wirtschaftliche Bedeutung

Der Atlantik ist das verkehrsreichste Weltmeer und besonders für den Transitverkehr zwischen den Wirtschaftsmächten Amerika und Europa wichtig. Außerdem ist der Atlantische Ozean aufgrund seiner großen Fischbestände wirtschaftlich von großer Bedeutung.

Namensherkunft

Seinen Namen erhält der Ozean aus der griechischen Mythologie. In der Antike gingen die Menschen davon aus, dass die Welt hinter der Straße von Gibraltar (am westlichen Ende des Mittelmeeres) endet. Sie nahmen deshalb an, dass der Titan Atlas als Stütze der Welt im Westen diente. Nach diesem Mythos nennen wir den Ozean heute „Das Meer des Atlas“.

Relief

Auf dem Meeresboden des Atlantischen Ozean verlaufen einige unterseeische Gebirge. Das Größte ist der Mittelatlantischen Rücken, der, wie der Name schon sagt, ungefähr in der Mitte zwischen den Kontinenten verläuft. Dieses Gebirge teilt den Ozean in Ost und West und ragt bis zu 3000 m aus dem Tiefseeboden auf. Daneben gibt es auch einige Tiefseebecken und Tiefseerinnen am Boden dieses Weltmeeres. Zu erwähnen ist vor allem das Milwaukeetief im Puerto-Rico-Graben, das 9219 Meter unterhalb des Meeresspiegels liegt und zugleich die tiefste Stelle des Atlantiks ist.


Nebenmeere

Mittel-, Rand- und Binnenmeere des Atlantischen Ozeans sind:

Nord- und Ostsee, Europäisches Mittelmeer, Schwarzes Meer, Hudson Bay, Baffin Bay, Labradorsee, Amerikanisches Mittelmeer, Irmingersee, Europäisches Nordmeer und Barentssee.