Banjul

    Aus Länder-Lexikon.de


    Hauptstadt von Gambia, an der Mündung des gleichnamigen Flusses in den Atlantik gelegen; ca. 34 000 Einwohner.

    Diözese; Hafen, Brauerei, internationaler Flughafen (in Yundum), Tourismus, Fischereiprodukte.

    Banjul wurde 1816 von den Briten gegründet; es trug zu dieser Zeit noch den Namen Bathurst. 1889 wurde die Stadt Hauptstadt des britischen Protektorats Gambia. Auch als Gambia 1965 unabhängig wurde, blieb Bathurst Hauptstadt. 1973 schließlich erhielt sie den jetzigen Namen Banjul.