Mallorca im Frühjahr: Das ideale Klima für Sportler

Aus Länder-Lexikon.de

23. Januar 2014  

In der Hochsaison während der Sommerferien bereisen vor allem junge Urlauber auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Nachtleben die Baleareninsel Mallorca. Im Frühjahr zeigt sich die Lieblingsinsel der Deutschen jedoch von einer ganz anderen Seite. Dann, wenn in Deutschland das Wetter noch grau und nass ist, steigen auf Mallorca bereits die Temperaturen. Die ideale Zeit für Wanderer und Radfahrer die vielseitige Natur Mallorcas zu erkunden.

Mallorca erwacht mit der Mandelblüte

Das milde, schon warme Klima lockt zahlreiche Sportler und Sportbegeisterte im Frühling auf die Insel und beschert ihnen von Ende Januar bis März ein traumhaftes Meer aus rosa-weißen Blüten. Denn zu dieser Zeit erwacht Mallorcas Natur aus dem Winterschlaf und weckt mit der Mandelblüte bei zahlreichen Urlaubern die Freude auf den Frühling und Sommer. Fast sieben Millionen Mandelbäume sorgen in dieser Zeit für ein fantastisches Naturschauspiel auf der Insel.

Während der Mandelblüte herrschen auf Mallorca bereits 15 bis 20 Grad Celsius – ideale Bedingungen für Sportler, um in dem milden Klima zu trainieren. Die malerischen Küsten sowie beeindruckenden Berglandschaften bilden eine traumhafte Kulisse für Trainingseinheiten rund um die Insel. Sowohl flache Ebenen als auch Straßen durch Berg und Tal sorgen für ein abwechslungsreichen Trainingsprogramm auf dem Rad. Unter den malerischen Buchten und idyllischen Ebenen des Landesinneren finden sich zudem vielseitige Regionen für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen.

Im Frühjahr auf die Insel: Pauschaltourismus, nein danke!

Die Frühlingsmonate versprechen nicht nur ein mildes Klima und ideale Bedingungen für aktive Urlaubstage. Im Frühjahr ist Mallorca vor allem deswegen beliebt, weil sich nur wenig Pauschaltourismus auf der Insel nieder lässt. Besonders im Nordwesten, um den Gebirgszug Serra de Tramuntana herum, dominieren mediterrane Landschaftszüge das unvergleichliche Panorama und laden zum entspannten Urlaub auf der Finca ein. Raue Steilküsten prägen hier ebenso das Landschaftsbild wie grüne Berge und tiefblaues Meer. Hier ist man weit entfernt vom klassischen Pauschaltourismus!

Das ganze Jahr mallorquinisches Klima genießen

Die landschaftlich reizvolle und kulturell vielseitige Gegend im Norden Mallorcas wollen zahlreiche Urlauber nicht mehr verlassen. Aus diesem Grund entscheiden sich jährlich noch immer viele Ausländer, vor allem Nord- und Mitteleuropäer, dazu, dort zu leben wo andere Urlaub machen! Rund 30.000 Deutsche haben sich bisher dazu entschieden, Mallorca als dauerhaften Wohnsitz zu nehmen. Verwunderlich ist diese Entscheidung nicht, ist die spanische Insel doch nur wenige Flugstunden von der Heimat entfernt und gleicht vor allem in Bezug auf die Infrastruktur den heimischen Gewohnheiten.