Nachbarland Polen: wirtschaftliche Chancen nutzen

Aus Länder-Lexikon.de

18. Januar 2016  

Polen hat als Nachbarland Deutschlands eine enorm große Bedeutung für die deutsche Wirtschaft. Mit 38,5 Millionen Einwohnern bietet das sechstgrößte Land der Europäischen Union einen riesigen Markt, den immer mehr deutsche Unternehmen für sich entdecken.

Da in Deutschland über 600.000 Menschen leben, die aus Polen stammen und meist auch die polnische Sprache perfekt beherrschen, dürfte es für Firmen eigentlich kein großes Problem mehr darstellen, in Polen eine Filiale zu eröffnen, die Produktion nach Polen zu verlagern oder ihre Produkte auf dem polnischen Markt gewinnbringend zu verkaufen. Mit der Zugehörigkeit Polens zur Europäischen Union sind auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine gute wirtschaftliche Zusammenarbeit gegeben. Großunternehmen sind schon lange davon überzeugt, dass im polnischen Markt große Chancen liegen und sind zu Investitionen bereit. Mittelständische Unternehmen tun sich dagegen immer noch schwer damit, im Nachbarland Fuß zu fassen. Wie und in welchen Bereichen sehen Experten die größten Wachstumschancen deutschen Unternehmen in Polen?

Der Markt und sein Potenzial unter der Lupe

In der Folge der im Zusammenhang der Ukraine-Krise verhängten Russland-Sanktionen ist der deutsche Außenhandel mit Russland im vergangenen Jahr dramatisch geschrumpft. Nun ist für Deutschland Polen der bedeutendste Handelspartner im Osten. Welche Güter aus Deutschland sind in Polen gefragt? Allein die deutschen Maschinenbauer verkauften nach Polen Anlagen für rund sieben Milliarden Euro. Auch wenn es um elektrotechnische Erzeugnisse und Pkws geht, liegt Polen weit vorn. Lebensmittel aus Deutschland sind in Polen ebenfalls sehr gefragt. Ein Marktsegment, das gerade mittelständische Unternehmer interessierten wird, ist der polnische Onlinehandel.

Der Onlinehandel in Polen: ein Marktsegment mit Wachstumspotenzial

Auch in Polen wächst der Anteil des Onlinehandels am Bruttoinlandsprodukt stetig. Interessant ist, dass nur wenige Onlinehändler die ersten fünf Jahre auf dem polnischen Markt überstehen. Der Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg liegt, anders als in anderen Ländern, weniger in besonders günstigen Angeboten als in einem erfolgreichen Customer-Relationship-Management. Wer seine Kunden kennt und ihnen passende Produkte verkaufen möchte, muss ihre Sprache beherrschen. Nicht nur Produktbeschreibungen und zum Shop passende Blogs sollten deshalb in fließendem Polnisch verfasst sein. Gerade wenn es um den Bestellprozess, die AGBs und Details zu Warenretouren und Versand geht, wächst das Vertrauen der Kunden enorm, wenn die Texte von Muttersprachlern verfasst oder von einem professionellen Polnisch Übersetzungsdienst aus dem Deutschen übertragen wurden. Die Investition in einen seriösen Internetauftritt mit einwandfrei übersetzen Texten schlägt sich unmittelbar in einem größeren Vertrauen der Kunden in das Business nieder.