Reisetipp: Barcelona - pulsierendes Zentrum Kataloniens

    Aus Länder-Lexikon.de

    Im Herzen Europas zu leben, hat für so manchen Reisefreund schon so seine Vorteile: Viele interessante Städte sind in nur wenigen Flugstunden erreichbar. Nie war es für den Reise-Interessierten einfacher, mal eben für einen Kurztrip zu verschwinden - die Preise sind extrem erschwinglich geworden. Dieser Artikel soll einmal Barcelona als mögliches Reiseziel vorstellen, die zweitgrößte Stadt Spaniens, voll mit Kultur und von Deutschland aus in rund 2 Flugstunden zu erreichen.

    Günstige Flüge und nur 2 Flugstunden entfernt

    Barcelona gehört zu den beliebtesten Flugzielen. Fast alle Anbieter bieten günstige Flüge an. Wer sich nicht mit der Suche nach Hotel und anderen Dingen beschäftigen möchte, findet auch Komplettangebote zum kleinen Preis. Auf diversen Internetportalen sind immer wieder günstige Schnäppchen-Urlaubsflüge zu finden, die oftmals nur zeitlich begrenzt angeboten werden. Hier heißt es schnell sein.

    Barcelona ist zwar nicht ausschließlich mit dem Flugzeug zu erreichen, aber in der Weise wesentlich komfortabler als mit Bus oder Bahn. Dinge die einem sofort in den Sinn kommen: Fußball und Sargada Familia. Doch die Metropole am Mittelmeer hat weitaus mehr zu bieten und man kann sich in den Straßen der Stadt leicht verlieren. Hier ein kleiner Überblick über die Eckdaten:

    Mediterranes Klima

    Als Küstenstadt am Mittelmeer bietet Barcelona herrlich mediterranes Klima. Durchschnittstemperatur ist 28 Grad, in den Sommermonaten kann es aber sehr heiß und trocken werden. Am besten eignet sich die Reise im Mai / Juni, dann sind die Temperaturen noch sehr erträglich.

    Gut ausgebautes Transportsystem

    Am besten kommt man in Barcelona mit Bus und Metro voran. Hier sollte man aber wie in allen Großstädten leider auf Taschendiebe achten. In dem dichten Gedränge wird es Ihnen oft zu leicht gemacht. Alle zentralen Punkte sind gut zu erreichen, egal in welchem Teil der Stadt man unterkommt. Mittlerweile setzt Barcelona auch auf ein innerstädtisches Fahrradvermietungskonzept. Für Stradpromenaden-Ausflüge bietet sich das auch prima an, die Innenstadt sollte aber besser nicht per Fahrrad erkundet werden, der Verkehr ist zu dicht ist.

    Entspannung in Cafés und Parks

    Für Entspannung sorgen zunächst einmal die vielen kleinen gemütlichen Cafés auf den zahlreichen Plätzen Barcelonas. Hier kann man die Seele baumeln lassen und das katalanische Leben wie es leibt und lebt beobachten.

    Neben dem Strand der Barceloneta an dem man das wohltemperierte Wasser des Mittelmeers genießen kann laden vor allem auch die vielen Parks wie der Park de la Ciutadella zum verweilen und erholen ein.

    Kunst und Kultur

    Berühmt ist Barcelona für seine zahlreichen Kirchen und Kathedralen. Die berühmteste unter ihnen ist wohl die Sagrilia Familia, aber auch andere brauchen sich hier nicht zu verstecken. Wer alle Kirchen in Barcelona besichtigen will, muss schon allein dafür einige Tage einplanen. Außerdem gibt es selbstverständlich viele Museen, in denen der Kulturinteressierte auf seine Kosten kommt. Hier sei vor allem das Picasso Museum, das wissenschaftliche und das meereskundliche Museum erwähnt.

    Geheimtipps

    Der Park Güell bietet einem eine (kostenlose) unvergleichbare Sicht über die Stadt. Wer knapp bei Kasse ist kommt so auch in den Genuss dieses einzigartigen Panoramas. Der Park ist völlig kostenlos zugänglich, nur für die Besichtigung der Häuser muss man Eintritt bezahlen.

    Der Hafen von Barcelona bietet ein unvergleichliches Treiben und somit ein Erlebnis, dass einem sicher in Erinnerung bleiben wird. Seien es die vielen Fischhändler die ihre Waren feilbieten und geschäftig auf ihren Booten umher werkeln oder die großen Reisedampfer die an- und ablegen - wer in Barcelona war, muss den Hafen gesehen haben!